Paganus, höchstselbst

Fotografieren ist eine Art zu schreien, eine Art sich zu befreien… Es ist eine Art zu leben.

Henri Cartier-Bresson

 

Willkommen in Paganus‘ lichter Welt!

Seit nun über 10 Jahren widme ich mich der Fotografie. Anfangs noch recht spielerisch und mit reinem Interesse an der Sache selbst, hat sich meine Entwicklung ab 2006 in den künstlerischen Bereich verlagert. Traditionelle Aufnahmen im Sinne der Dokumentation sind zwar nicht per se aus meiner Welt, jedoch von sekundärer Bedeutung. Ganz im Sinne von Paul Klee und Johann Wolfgang von Goethe sind meine abstrakten und abstrahierten Bilder, im Verständnis des Kommunikationsmediums, Ausdrucksmittel von Themen wo reine Worte nicht mehr genügen. Gleichwohl versuche ich zuweilen Wort und Bild in eine symbiotische Einheit zu bringen, was nicht immer gelingt und mir zudem nicht immer angebracht scheint.